Ihr Anwalt für Unternehmenssanierung in Zürich

Kennen Sie das? Der Markt hat sich verändert, Ihre Auftragslage stagniert und durch die zunehmende Konkurrenz fallen Partner weg. Wenn Sie jetzt nicht schnell Handeln und unternehmerisches Gefühl beweisen, wirkt sich dies negativ auf Ihre Wettbewerbsfähigkeit aus.

In so einer Phase ist ein kompetenter Partner wichtig, der an Ihrer Seite steht und Ihr Unternehmen wieder auf Erfolgskurs bringt. Uns als Spezialisten für Unternehmenssanierungen steht dabei immer der Erhalt des Unternehmens im Vordergrund. Durch unser interdisziplinäres Team decken wir alle Fachgebiete ab, die für eine Umstrukturierung und Sanierung wichtig sind.

Holen Sie sich Unterstützung, bei diesem hoch emotionalen Thema und nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf, damit wir über Ihre Unternehmenssanierung sprechen können.

​Was Unternehmenssanierung bedeutet

Verschiedene Massnahmen, die das Ziel verfolgen eine Firma aus der Unternehmenskrise zu führen und eine Insolvenz zu verhindern werden als Unternehmenssanierung bezeichnet.

Anzeichen, dass ein Betrieb zahlungsunfähig oder überschuldet ist liegen beispielsweise in nicht beglichenen Forderungen von Lieferanten, offenen Lohnzahlungen oder andern Forderungen von Gläubigern, die nicht beglichen werden können.

Durch eine Unternehmenssanierung soll eine drohende Zerschlagung des Unternehmens verhindert werden. Dies kann erreicht werden, indem man die Unternehmensstruktur optimiert, das Erwirtschaften von Gewinnen sichergestellt wird und ein Konzept erarbeitet wird, das eine Insolvenz vermeidet.

Bestehen gute Chancen, eine Firma aus der Krise zu führen sind die Schritte einer Sanierung von Unternehmen zu Unternehmen individuell.

Es gibt kein Patentrezept für die Sanierung eines Unternehmens, da alle Massnahmen immer individuell auf die Situation des Betriebes zugeschnitten werden. Ein erster Schritt besteht aber darin, die Ursachen für die finanzielle Notlage zu evaluieren, denn nur wenn klar ist, wie ein Unternehmen in eine drohende Zahlungsunfähigkeit rutschen kann, lassen sich Gegenmassnahmen effektiv planen.

Sie brauchen Unterstützung in der Unternehmenssanierung?

Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit uns auf:

​Wie ein Anwalt bei der Unternehmenssanierung helfen kann

Der Fokus liegt bei einer Unternehmessanierung auf den betriebswirtschaftlichen, steuerlichen sowie rechtlichen Aspekten. Einige mögliche Massnahmen zur Sanierung einer Firma wären z.B.:

  • Verhandlungen:
    Es wird mit den Gläubigern über Stundungen, Ratenzahlungen oder Teilverzichte zur Schuldenbereinigung verhandelt.
  • Kapitalumwandlung:
    Durch den Verkauf nicht benötigter Güter wird die finanzielle Absicherung gewährleistet.
  • Fremdfinanzierungen:
    Durch Verhandlungen werden neue Kredite von den Aktionären oder Banken erhältlich gemacht.
  • Eigenkapital-Finanzierung:

Die Aktionäre schiessen neues Geld im Rahmen einer Kapitalerhöhung oder eines Kapitalschnitts ein.

  • Bürgschaften:
    Andere Unternehmen oder Aktionäre übernehmen Bürgschaften, um den Betrieb abzusichern.
  • Verkleinerung:
    Auflösen von Abteilungen und Segmenten aus dem Unternehmen zur Kosteneinsparung.
  • Unternehmensverkauf:

Das Unternehmen wird an neue Eigentümer verkauf.

  • Fusionen:
    Das Unternehmen wird mit anderen Unternehmen aus dem gleichen Sektor fusioniert.

Damit Sie bei der Wahl der richtigen Massnahmen nicht allein da stehen, sollten Sie sich fachkräftige Unterstützung sichern. Melden Sie sich noch heute bei uns und wir besprechen alle weiteren Schritte, die es braucht, um Ihr Unternehmen zu sanieren.

​So läuft eine Unternehmenssanierung ab

  1. Insolvenzgründe ermitteln (Überschuldung)
  2. Analyse des Unternehmens
  3. Massnahmen definieren
  4. Umsetzung und Controlling

​1. Insolvenzgründe ermitteln

Der erste Schritt besteht darin, zu prüfen ob ein Insolvenzgrund vorliegt (Überschuldung). Wenn in einem solchen Fall die Überschuldung durch schnelle Sanierungsmassnahmen nicht geheilt werden kann, muss ein Insolvenzverfahren eröffnet werden, andernfalls können zivilrechtliche Schadenersatzansprüche gegenüber dem Geschäftsführer entstehen und eine strafrechtliche Verurteilung wegen Insolvenzverschleppung drohen.

​2. Analyse des Unternehmens

Ist ein Unternehmen noch in der Lage, den Forderungen von Gläubigern nachzukommen, kann eine Unternehmenssanierung vorbereitet werden. Grundlage für die zu definierenden Massnahmen ist eine ausgiebige Unternehmensanalyse, die sowohl die Jahresabschlüsse der letzten 3 – 5 Jahre beinhaltet, als auch die Stellung der Firma im Markt. Die Stärken und Schwächen des Unternehmens werden aufgelistet und die Ursachen der aktuellen Krise werden analysiert.

Durch eine umfangreiche Unternehmensanalyse lassen sich Massnahmen ableiten, die individuell auf das Unternehmen zugeschnitten werden können.

​3. Massnahmen definieren

Wenn das Leitbild (Analyse) des Unternehmens steht werden die Massnahmen definiert, die dazu geeignet sind, dass sich das Unternehmen gegen den Wettbewerb behaupten kann. Die Palette an Möglichkeiten ist vielfältig und reicht von neuen Produkten über Schliessungen von Standorten bis hin zu neuen Investitionen.

Ausserdem gehören hierzu auch Gespräche mit Gläubigern, Mitarbeitern und Lieferanten, um erneut das Vertrauen in das Unternehmen zu stärken.

​4. Umsetzung und Controlling

Wenn Gläubiger und Banken dem Sanierungskonzept zustimmen geht es darum, die aufgestellten Massnahmen in einem fest definiertem Zeitraum umzusetzen. Da eine Unternehmenssanierung kein steifer Zustand ist, sondern vielmehr ein dynamischer Prozess, muss nach der Umsetzung die Entwicklung des Unternehmens im Controlling beobachtet und geprüft werden.

Wir als Kanzlei für Unternehmenssanierungen stehen Ihnen in jedem dieser Schritte beratend und unterstützend zur Seite. Gemeinsam bringen wir Ihren Betrieb wieder auf Kurs.

​Sanierungsgutachten bei wirtschaftlicher Krise

Sollte ein Unternehmen in einer wirtschaftliche Schieflage geraten, drohen aus dieser Situation heraus Haftungsrisiken für Inhaber oder Geschäftsführer. In diesem Fall benötigen Sie ein Sanierungskonzept, um diese Risiken zu vermeiden. Banken und Gläubiger stellen oftmals gewisse Anforderungen, die ein Sanierungsgutachten beinhalten, um weitere Kredite und Engagements zu bewilligen.

Schützen Sie Ihren Betrieb vor Zerschlagung. Stellen Sie das Vertrauen zu Gläubigern wieder her und bringen Sie Ihr Unternehmen durch ein umfangreiches Sannierungskonzept wieder auf Kurs.

Sie brauchen Unterstützung in der Unternehmenssanierung?

Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit uns auf:

Fenster schliessen
Jetzt anrufen